Model Factory Hiro 1/12 Automodellbausatz K807 Williams FW07B (1980)

Artikelnummer: AK12-MFHI-K807

Kategorie: Maßstab 1/12


624,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

Alter Preis: 672,00 €
Artikel auf Lager!

Lieferzeit: 2 - 4 Werktage



MFH 1/12 Bausatz K807 Williams FW07B (1980):  Neuer Bausatz (02-2022) der japanischen Firma MODEL FACTORY HIRO. Multimedia Bausatz in überragender Qualität: perfekt gefertigte Zinngussteile, Fotoätzteile, Decals, Dreh- und Frästeile, Resine-Gussteile, weiche Gummireifen und viele andere Komponenten. Detaillierte Motornachbildung! Grafische Bauanleitung in englisch/japanisch. Bausatz komplett "Made in Japan" - kein China-Produkt!

Über den Williams FW07B

Frank Williams, geboren 1942 in England, hatte eine kurze Karriere im Rennsport, bevor er in den 1960er Jahren ein Rennteam gründete. Er erlebte jedoch viele Höhen und Tiefen bis 1977, als er und sein Freund Patrick Head in Didcot, Oxfordshire, ein brandneues F1-Rennteam gründeten – Williams Grand Prix Engineering. P. Head entwarf die erste F1-Maschine des Teams – den FW06 – und entwarf 1979 das erste Flügelauto des Teams – den FW07. Der FW07 holte den ersten Sieg des Teams beim Rd.9 England GP. Das Team würde in der Saison hinter Ferrari schließlich Zweiter bei den Konstrukteuren werden und sich selbst als eines der Top-Teams in der F1 brandmarken. 1980 führte das Team ein Upgrade des FW07 namens FW07B ein: Das neue Auto war mit einem seitlichen Ponton mit an den Seiten angebrachten Flügeln (die ab dem Rd.5 Belgium GP-Rennen nicht mehr verwendet wurden) und einer sehr steifen Konstruktion ausgestattet Monocoque, zusammen mit einem flexiblen Seitenschweller, der sich dem Straßenverlauf anpasst. Das Design ermöglichte es dem Auto, einen immensen Abtrieb zu erzeugen, und zusammen mit dem stabilen, leichten und kompakten DFV-Motor war das Auto eine Kraft, mit der man rechnen musste. A.Jones schaffte es mit dem Auto in der Saison 1980 5 Siege zu erringen, während C.Reutemann 1 Sieg holte, was dem Team seine erste Konstrukteursmeisterschaft überhaupt bescherte. A.Jones schaffte es im selben Jahr auch, seine erste Fahrermeisterschaft zu gewinnen. Das Williams-Team sollte in den Jahren danach weiterhin Erfolge sehen – mit dem FW07C, der im folgenden Jahr den Konstrukteurstitel holte, mehreren Meisterschaften in den späten 1980er Jahren, als das Team mit Honda zusammenarbeitete, und noch mehr Meistertiteln während ihrer Partnerschaft mit Renault in den USA 1990er. Man könnte sagen, dass der FW07B das Auto war, das das kleine Privatteam in die Reihen der Top-Teams der F1 brachte.

Ausstattung

- basierend auf dem GP von Kanada im Jahr 1980, bei dem A. Jones und C. Reutemann einen Doppelsieg erzielten, und dem Rennen, das Jones' erste Fahrermeisterschaft sicherte.
- basierend auf der späten Variante, bei der die Öffnungen des seitlichen Pontons nach dem GP von Frankreich geändert wurden, um mit den Kühler-/Kühler-Updates übereinzustimmen, und einer anderen Heckflügelhalterung und einigen Änderungen der Hinterradaufhängung im Vergleich zum frühen Bau des Autos.
- Ein vollständig detaillierter Bausatz aus mehreren Materialien mit Weißmetall, Harz, Ätzteilen, Metalldrehteilen, Gummireifen, Siebdruck-Aufklebern und verschiedenen Schnüren, die eine maximale Repräsentation des Originalfahrzeugs ermöglichen.
- Drehteile aus Aluminium für Radfelgen, Antriebswellen, Motortrichter und Schalldämpferenden.
- DFV-Motor konstruiert mit beweglichen Nocken- und Kurbelwellenteilen nach Fertigstellung.
- Die Motorhaube kann entfernt werden, um nach der Fertigstellung den vollen Blick auf den detaillierten Innenraum zu ermöglichen.
- vorgedruckte Sponsorenlogos auf den Reifen.

Fazit


Dieser MFH-Bausatz ist eine komplette Neuentwicklung vom Juni 2020 in der bekannt perfekten Ausführung von Model Factory Hiro. Es gibt nur eine Version: 

K807: Williams FW07B 1980 Rd.13 Canadian GP #27 Winner Alan Jones # 28 Carlos Reutemann

 


ACHTUNG: Dieser Artikel ist kein Spielzeug und nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet!


Versandgewicht: 3,00 Kg